Port Forwarding auf dem MAC

Auf meinen Windows-Rechnern habe ich eigentlich immer putty im Einsatz, um mich per SSH auf die Konsole des Servers zu Hause begeben zu können. Auf dem MacBook brauche ich kein zusätzliches Programm, denn ich habe ja mein Terminal. Dennoch ist mir erstmal nicht klar gewesen, wie ich das genau einstellen muss, damit ein Port Forwarding auch funktioniert. Dank Google findet man relativ schnell Hinweise darauf. Ich habe mir mal folgende Erklärung näher durchgelesen:



Mein Ziel war, mich per Terminal Client auf meinen (Windows-)Rechner daheim begeben zu können. Für MacOS bekomme ich ja bei Microsoft ebenfalls des Terminal Server Client, was ich ganz praktisch finde. Aber zurück zur Benutzung des Terminals für die Herstellung einer verschlüsselten, sicheren Verbindung ins „Heimnetzwerk“.

Ich habe folgende Parameter benutzt, um die Verbindung herzustellen:

nutzer@MacOS~$ ssh -L 3390:[ZIEL-Host-IP]:3389 [SSH-Host-IP] -l [Nutzername]

Das bewirkt folgendes:

Es wird ein SSH-Tunnel vom lokalen Rechner zum Host mit [SSH-Host-IP] unter Verwendung von [Nutzername] hergestellt. Ausserdem wird eine Portweiterleitung vom lokalen Port „3390“ zum Port „3389“ der [ZIEL-Host-IP] hergestellt.

Wenn das funktioniert, kann ich meine Remote Desktop Connection starten und als Zielcomputer „localhost:3390“ angeben. Bingo! Schon kann ich mich auf dem Windows-Rechner im „Heimnetzwerk“ anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 10 =